Hildegard von Bingen Gesundheitshotel Pirchner Hof
Kräuterheilkunde aus 1. Hand im 1. Hildegard-von-Bingen-Hotel Tirol
Hildegard von Bingen
Hildegard von Bingen
Alpbachtal aktiv
Alpbachtal Aktiv
Wellness
Wellness
Regeneration
Regeneration

Starker Helfer: Kräuterheilkunde

Wo Kräuter ihre heilende Wirkung entfalten

Die Nase läuft, der Kopf brummt – da wird normalerweise zu einem Medikament gegriffen, das rasche Abhilfe verspricht. Liest man jedoch vor der Einnahme der Pillen, Pulver und Sprays den Beipacktext dämmert es einem schon: Ganz so harmlos sind diese Mittel nicht, denn sie setzen sich aus einem chemischen Cocktail zusammen, der nicht nur die bestehenden Symptome bekämpft, sondern nicht selten auch unerwünschte Nebenwirkungen hat.

Häufig, z. B. bei Erkältungen oder Schnupfen, braucht es gar keine chemische Keule. Denn vertraut man Hildegard von Bingen, ist gegen – oder besser gesagt füralles ein natürliches Kraut gewachsen. Ausgehend von dem ganzheitlichen Ansatz, dass Krankheit kein Feind ist, sondern nur aufzeigt, dass unser Körper im Ungleichgewicht ist, wirkt Hildegards Kräuterheilkunde auf allen drei Ebenen und schließt Körper, Geist und Seele mit ein.

Bertrampulver – ein wertvolles Gewürz aus der scharf schmeckenden Wurzel – beugt Erkältungen vor, wenn man es für die tägliche Mundhygiene einsetzt. Bertram-Ziehen hilft außerdem bei Verschleimungen im Hals-, Nasen- und Kopfbereich. Ebenfalls hervorragend bei lästigen Infekten: Fenchelkörner. Sie wirken basisch und können täglich gekaut oder als Tee getrunken werden.

„Wer Schnupfen hat, halte sich Pelargoni-Mischpulver an seine Nase und ziehe dessen Duft in sich ein. Der Schnupfen löst sich leichter und linder und vergeht schnell, ohne den Menschen zu gefährden“, war Hildegard von Bingen überzeugt.

Verwenden Sie einen Pelargoni-Duftspray als Raumspray, die darin enthaltenen ätherischen Öle fördern die Durchblutung der Nasenschleimhaut und leiten den Schnupfen sanft aus.

Auch die Wurzel Galgant, als Pulver oder Tropfen eingenommen, erweist sich seit Jahrhunderten als wahres Zaubermittel bei Herzproblemen, Durchblutungsstörungen und Muskelkrämpfen. Außerdem unterstützt sie den Kreislauf, fördert die Konzentration und hilft bei Blähungen und Kopfschmerzen.

Wohlschmeckende & wohltuende Heilmittel

Von Alant über Bertram, Kreuzkümmel, Thymian und Veilchen bis hin zu Wermut und Ysop – Kräuter werden bei Hildegard sowohl in der Küche als auch als Heilmittel eingesetzt. Auch wir im Pirchner Hof integrieren sie in unser tägliches Leben: angefangen bei der Kräuterbutter bis hin zu den Kräuterpackungen in unserem Spa. Hildegards Kräuterheilkunde wirkt ganzheitlich und bringt Körper, Geist und Seele wieder ins Gleichgewicht, damit Sie sich rundum gesund fühlen.

TIPP

Wer Lust auf noch mehr Kräutergarten-Erlebnis hat, kann in Reith im Alpbachtal auch den 900 m² großen Schaukräutergarten des Hildegard-Vereins besuchen. Die rund 150 Mitglieder pflegen den Garten mit viel Engagement im Ehrenamt. Es ist ein Kräuter- und Erholungsgarten, der neben der Vermittlung von Kräuterkunde einen Barfußweg mit Massagepfad und meditativen Wasserspielen bietet. Im Sommer gibt es Führungen. Der Eintritt ist kostenlos.