Startseite/Geniessen/Hildegard-von-Bingen

Mens sana in corpore sano

Zeitloses Wissen ganzheitlichen Wohlbefindens

Bereits die alten Römer wussten, dass nur „ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“ beheimatet sein kann. Hildegard von Bingen, die im Mittelalter als eine Art Universalgelehrte galt, kannte diesen Zusammenhang. Sie widmete ihr Leben besonders der Erkundung einer gesunden Lebens- und Ernährungsweise:

„Beim Essen und Trinken achten wir auf die Subtilität der Lebensmittel. Damit sind jene nützlichen Kräfte gemeint, die jedem natürlichen Lebensmittel innewohnen.“

Hildegard unterteilte die Nahrungsmittel nach bestimmten Kriterien, wie z. B. wärmend, kühlend, trocken, feucht oder frohmachend. Sie beschreibt beispielsweise den Dinkel als leichter verdaulich, wärmender und hochwertiger als andere Getreidesorten. Daher reichen wir frische Dinkelbrötchen zum Frühstück oder ein feines Gericht mit hausgemachter Dinkelpasta am Abend.

Wir im Hotel Pirchnerhof setzen ganz auf Hildegards Erkenntnis, dass man sich beim Genuss von Speisen höherer Qualität als gesamter Mensch besser fühlt. Daher verwenden wir nur hochwertige Lebensmittel in unserer Küche, die beim Verzehr genau jene Kraft und Energie liefern, die Sie für einen entspannten oder aktiven Urlaub in den Bergen benötigen.

Hildegards Kräuterkunde ist inzwischen weit verbreitet. Sie schätzte jedoch auch reines Wasser versetzt mit Halbedelsteinen, natürliche Kräutertees, reine Säfte aus Früchten wie Himbeeren, Brombeeren, schwarze Ribisel oder Äpfel für einen gesunden Lebensstil. Und ab und zu ein gutes Glas Wein!

Gerne führt Sie unser Wohlfühl-Coach Christa Peer bei uns im Hotel Pirchnerhof in die vielfältigen Facetten der Lehre von Hildegard von Bingen ein.